Archiv der Kategorie: Video

Medientagung – der Freitag

WalkshopDer Freitag startete mit einem Beitrag von Konstantinos-Antonios Goutos aus Marburg. „Filmisch sehen – Anders sehen“ – Konzept eines (video)Flanieren Walkshops… Nach einem kurzen Input zu seiner Intention des Videoflanierens ging es direkt an die Arbeit. Es wurde gefilmt, was die Umgebung bot 🙂 … Fime von Konstantinos-Antonios Goutos kann man hier schauen… natürlich bietet das Netz weitere Inhalte des Künstlers…

An dieser Stelle ein paar Impressionen aus den Workshops der Tagung:

Werbeanzeigen

Eschweger Medienkompetenzreferendare erstellen einen Audioclip

Hier ein Beispiel aus der aktiven Arbeit in der Ausbildungsveranstaltung. Der (auch leicht lustige) Clip wurde mit einem MP3-Recorder (Edirol, hier geht aber auch ein Easy-Speak oder jedes andere Aufnahmegerät) aufgenommen und anschließend mit Audacity geschnitten. Die Hintergrundmusik („Noch-ein-Kurzer-869“ von Silentpower; „schulhofatmo-grundschule“ von Doppelohr) wurde bei Audiyou heruntergeladen. Viel Spaß beim Lauschen…
Wie man mit Audacity arbeitet, kann man erfahren, wenn man hier oder in das Bild klickt (Start des Download).
Bildschirmfoto 2013-10-27 um 17.03.44
Als einfaches Vieoschnitt-Programm empfehlen wir Pinnacle VideoSpin. Wie man dieses kleine Programm bedient erfährt man hier.
Pinnacle_VideoSpin
Moderation: Dirk Rudolph & Jörn E. von Specht

Erklärfilm Medienerziehung

Mit Erklärfilmen liegt man europaweit im schulischen Trend. Nahezu alle online-gebundenen  Lernplattformen, ob nun für jung oder alt, bedienen sich dieser smarten Methode komplexe Sachverhalte leicht und verständlich zu präsentieren. Inzwischen gibt es einige Anbieter im Netz, die es einem ermöglichen solche Lernvideos selbst zu erstellen. Die Vorrausetzungen, die man mitbringen sollte, sind eine gute Idee und ein wenig Zeit 😉

Auch wir von der AV Medienerziehung haben eine Oberfläche (Powtoon) ausprobiert und zum Thema Medienerziehung einen kleinen Film erstellt. Schauen lohnt sich, denken wir.

Moderation: Joachim Eisenträger und Jörn E. von Specht

Videospiele im Unterricht (Studienseminar GHRF Marburg)

Die LiV lernen die Illusion digitaler Welten zu durchschauen und selbst zum Konstrukteur zu werden. Diese Form der praktischen Medienarbeit fördert die Medienkompetenz indem ein Positionswechsel vom Rezipienten zum Gestalter stattfindet. Sie eignet sich ideal für Kinder und Jugendliche ab 15 Jahre. Machinima eignet sich gut für die medienpädagogische Auseinandersetzung mit dem Thema Videospiele im Unterricht.

Frauenpower in der AV Medienerziehung

… eigentlich reicht für diesen Artikel allein die Überschrift…, …aber das, was da am 31. Mai 2012 in der Lernwerkstatt des Studienseminars GHRF Eschwege in Grebendorf „abging“, spricht Bände…

…gewünscht wurde seitens der LiV das Drehen eines kleinen Video-Clips zu einem Experiment. Hochengagiert griffen die Damen zur Kamera und den notwendigen Utensilien und legten los. Nachdem alles im „Kasten“ war, wurden die Filmschnipsel am Ineraktiven Whiteboard geschnitten und vertont.

Ein tolles Resultat in so kurzer Zeit. Anschauen lohnt sich…

[youtube:http://youtu.be/l1gtVIsKccY&rel=0%5D

Während die eine Gruppe der Damen den Filmclip schnitten, setzte sich in der Bibliothek der Meinhard-Schule die andere Gruppe intensiv mit der Thematik WebQuest unter der Leitung von Arnold Molter auseinander. Hier wurde unter anderem auch der wichtige Teilaspekt „Umgang mit Informationen“ im Rahmen der AV Medienerziehung  erörtert. So müssen gerade bei den WebQuests die eingebundenen Links auf  den Wahrheitsgehalt sowie die Zielgruppenpassung genau in den Blick genommen werden.

Untersucht wurden einzelne WebQuests beispielsweise hinsichtlich der Gestaltung und Eignung.

Am Board wurden dann die Ergebnisse der Untersuchungen im Plenum diskutiert.

Modertation: Arnold Molter, Dirk Rudolph & Jörn E. von Specht

Beispiel für eine Fotostrecke als Video

Schülerinnen und Schüler der Grundschule Hönebach haben sich intensiv mit dem Thema „Löwenzahn“ auseinandergesetzt und im Rahmen dessen auch Löwenzahnhonig hersgestellt.  Wie, das zeigt  das folgende Video…

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=bZ3mfyogWtw&rel=0%5D

Moderation: J. E. von Specht

Machinima – Ein neuer Ansatz für Medienpädagogik im Unterricht

Workshopangebot anlässlich der Tagung AV Medienerziehung am 29./30. März 2012 in Weilburg (Anmeldung an J. Eisenträger, Fax: 06421 616465)

Video- und Computerspiele stehen immer wieder im Fokus aktueller Jugendschutz-Diskussionen. Eine medienpädagogisch orientierte Auseinandersetzung mit diesem Thema im Unterricht liegt daher nahe.
Machinima beschreibt ein Verfahren, in dem Elemente unterschiedlichster Computerspiele als Grundlage für selbst erstellte Animationsfilme dienen.

Weiterlesen