Archiv der Kategorie: Uncategorized

Neues vom Worksheet Crafter

WorksheetCrafter-2017Arbeitsblätter, Arbeitsblätter, Arbeitsblätter…. Kopien von Kopien, veraltete Kopien, Kopien aus Arbeitsheften… wer immer sich schon einmal an diesen oder ähnlichen Reizwörtern gestört gefühlt hat und etwas Besseres gesucht hat, etwas viel Besseres, etwas Eigenes, wer mit Standard-Office-Produkten an seine Grenzen gestoßen ist, für den gibt es einen perfekten Arbeitsblatt-Generator, den Worksheet Crafter. Ob Aufgaben zum Aufkleben, ganze Arbeitsblätter oder gar eine eigene LernApp fürs iPad, alles ist möglich. Und ganz neu, ebenfalls am Start, es können ganze Lernhefte erstellt werden. Also, anklicken! Übrigens, ausgestattet ist der geniale Generator mit vielfältigen Templates und einer umfangreichen Sammlung an Bildern zum Einbinden.

Unser persönliches Highlight ist die iPadApp Worksheet Go (kostenlos im AppStore!) Diese ist seit Mitte Oktober am Start. Inhalte werden privat erstellt und dann dierekt auf das iPad übertragen, ein Kinderspiel für die Lehrkraft und ein riesen Lernspaß im Klassenziemmer. Großer Vorteil: die App arbeitet zuverlässig auch in noch WLAN-freien Lernräumen. Wir sind gespannt, wie diese sich entwickelt… es kann ein Renner werden, da sind wir uns sicher! Fabian Röken, der Entwickler aus dem Schwabenländle hat wieder einmal die Nase vorn. 🙂

WorksheetCrafter_Go

#Grundschule #WorksheetCrafter #Arbeitsblatt

Advertisements

The Padagogy Wheel

Bildschirmfoto 2017-11-07 um 15.45.30

Zum Vergrößern in das Bild klicken und ausprobieren….

Quelle: https://designingoutcomes.com/Padagogy_Wheel_Translations/Padagogy_Wheel_V4_GER.pdf

Das „Padagogy Wheel” von Allan Carrington ist lizensiert unter der Creative Commons Attribution-nonCommercial-ShareAlike 4.0 International License. Basierend auf einer Ausführungen auf http://tinyurl.com/bloomsblog

2. Treffen der 5. Workshop-Gruppe Kassel/Eschwege in der LWS

Liebe AV-Medien-LiV,

die Auftakt-Veranstaltung liegt nun schon ein paar Tage zurück und als nächstes Treffen steht der Praxis-Nachmittag am 3.12.2015 an. Wir beginnen um 14.00 Uhr in der Lernwerkstatt in Grebendorf. Sollten Sie diesen Termin zeitlich nicht halten können, so lassen Sie uns dies wissen.

An diesem Nachmittag bieten wir Ihnen folgende Möglichkeiten:

  • Audioaufnahme und Schnitt
  • Videoaufnahme und Videoschnitt
  • Trickfilmerstellung an der TrickboxX

Bitte teilen Sie uns mit, für welches Thema Sie sich interessieren. Dazu nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion am Ende dieses Beitrages.

Weiterhin benötigen wir (besonders beim Trickfilm) Ideen und Materialien. Stative und die Trickboxen (inklusive Licht) stellen wir. Gern bringen auch wir Materialien (Papier, Figuren usw.) mit. So können wir gemeinsam kreativ tätig werden.

Für den Audiobeitrag könnten Sie sich eine besondere Fragestellung überlegen.

Das Drehen eines Filmes wird bei der aktuellen Beleuchtung eher schwer. Aber auch hier gibt es Möglichkeiten. Wir könnten eine Umfrage erstellen. Sollten Sie sich für das Erstellen eines Trickfilmes entscheiden, so wäre es wichtig zu wissen, womit Sie arbeiten wollen (Legetechnik aus Papier, Lego-Figuren, Holzbuchstaben usw.)

Beste Grüße aus Eschwege

Dirk Rudolph & Jörn E. von Specht

Erste gemeinsame Veranstaltung der Seminarstandorte Kassel und Eschwege – Impressionen

Liebe Liv der Medienerziehung,

vielen Dank für Ihre engagierte Mitarbeit am heutigen Tage. Es waren zielführende Diskussionen, eine angenehme Arbeitsatmosphäre und Sie haben in den Workshops kreativ und konstruktiv gearbeitet … so freuen wir uns auf die Folgeveranstaltungen an den Standorten Kassel und Eschwege. Sollten Fragen offen geblieben sein, so kontaktieren Sie uns…

Hier nun einige Impressionen des gemeinsamen Tages in der Lernwerkstatt… AV_MEDIEN_19_11_2015_1

… die Präsentation finden Sie hier

Erste gemeinsame Veranstaltung der Seminarstandorte Kassel und Eschwege

PhotoFunia-1447709652

Liebe LiV am Studienseminar Kassel und der Außenstelle Eschwege, herzlich willkommen zum Start der Ausbildungsveranstaltung Medien bzw. Medienerziehung. In den nächsten zwei Veranstaltungen (19. November 2014 und 26.11.2015 oder 03.12.2015 je nach Absprache) und in der Zeit zwischen diesen Settings werden wir, Manuel Panow, Günter Opitz, Dirk Rudolph und Jörn E. von Specht Sie bei der Ausgestaltung der AV unterstützen und begleiten. Wir haben uns im Rahmen der Vollversammlung in der Luisenschule Kassel bereits kurz vorgestellt.

Weiterlesen

Zweiter Tag – AV Medienerziehung „Neue Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien in Ausbildung und Schule – Mobiles Lernen“

Moser_CsDer zweite Tag begann mit einem spannenden Vortrag zum Thema „Medienpädagogik in der Welt von Smartphones und der digitalen Medien“ mit Heinz Moser. Thematisch ging es um den Spagat zwischen „bewahrpädagogischen Ansätzen“ und schülerorientierten Räumen… Schule muss es schaffen, sich den aktuellen Tendenzen, welche die Lebenswelten der Schülerinnen und Schüler betreffen zu stellen. Betrachtet wurden die Lebensräume früher und heute, der Mix von ON und OFF, der digitale Lifestyle unserer Zeit, neue technische Herausforderungen uvm.

… man ist auch Bürger einer digitalen Gesellschaft … hiermit bringt Moser den Begriff der Digital Citizenship in die Diskussion.. gemeint ist damit ist ein Konzept, welches Lehrern, Führungspersonen im Technologiebereich und Eltern hilft, zu verstehen, was Lernende oder eben Technologie-Nutzer wissen sollten, um die vorhandene Technologie auf richtige und kreative Weise zu nutzen. Digital Citizenship ist mehr als ein Tool für Lehrkräfte; es ist der Weg, um Schüler bzw. Technologienutzer auf eine Gesellschaft vorzubereiten, die voll von Technologien ist. Digital Citizenship entspricht den Normen einer angemessenen, verantwortungsvollen Technologienutzung. Wir sehen zu oft Schülerinnen und Schüler oder Erwachsene, welche Technologien falsch und missbräuchlich nutzen und nicht wissen, was sie tun.

Den Vortrag haben wir an dieser Stelle noch einmal zum  Hören eingestelllt…

Nach dem spannenden Vortrag von Prof. Moser war Workshopzeit…. zunächst ging es um das Erstellen interaktiver Lernwerke für die Fenster- und Apfelwelt…

Herr Amus (Fa. coTec Rosenheim) zeigte wie sich mit MyBookMachine interaktive digitale Bücher oder e-Themenhefteerstellen lassen.

Dieter Umlauf (APD Trainer, Fulda) präsentierte iBooks Author für Fortgeschrittene…

Mit beiden Programmen lassen sich auch ohne Programmierkenntnisse beeindruckende interaktive Schulbücher mit Animationen, Diagrammen, Fotos sowie Videos herstellen und bereitstellen. Anders als gedruckte Schulbücher ist es einfach, Schulbücher auf einem aktuellen Stand zu halten.

Am Nachmittag ging es dann mit verschiedenen Workshop-Angeboten zum Thema Film und Video weiter…  (Urs Daun, Medienpädagoge Frankfurt) widmete sich der Thematik MIT DER SCHULKLASSE FILME MACHEN… Die Workshops selbst wurden in zwei Gruppen von Urs Daun / Anton Bollen / Esther Kuhn / David Henkel / Hanna Schmidl (LittleGirlMedia) und Markus Immel durchgeführt.

FFM_2015_Video_SetAlle Workshops  richteten sich an Lehrkräfte, die Film-Projekttage anbieten oder Unterrichtsinhalte filmpraktisch vermitteln wollen und machten anhand von eigenen Kurzfilmen deutlich, welche Möglichkeiten sich für den Lernraum Schule anbieten.

Filmschnitt_FFM

Moderation: Joachim Eisenträger & Jörn E. von Specht

Marburger LiV treffen sich am 16. Juni 2015 im Offenen Kanal in Gießen

MOK Gießen Weiterlesen