Archiv des Autors: medienseminar

VUCA-World…

… hier ein sehr schöner ADOBE-SPARK-Auftritt von Ines Bieler – Zentrum für Lehrer*innenbildung Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

digitale Didaktik

GRUNDVERSTÄNDNIS: DIGITALE TRANSFORMATION IST MEHR EINE HALTUNGSFRAGE DENN EINE TECHNIKFRAGE

Zum Öffnen des Artikels in das Bild klicken.

Foto: Adobe Spark Video

Vielen Dank an #InesBieler

Medienprojektzentren Offener Kanal Hessen

Am Tag 3 der Medienzagung stand die Kooperation der Hessischen Studienseminare mit den Medienprojektzentren im Fokus. Neben der Vorstellung der Standorte und Angebote wurden Produkte aus der Arbeit präsentiert. Kurzvideos und Mini-Input-Referate und Diskussionsrunden waren der Mix des gelungenen Vormittages.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die Beiträge von Katharina Schmitt und Ajine Golmohammad-Zadeh (LiV – StS GHRF Offenbach).

Hier noch der Link zur Präsentation von Martin Leonhardt.

Wir danken Nadine Tepe (MOK Rhein-Main) , Wilhelm Behle (MOK Gießen), Martin Leonhardt (StS GYM Frankfurt), Ester Kuhn & Sabine Westerhoff-Schoer (MOK Offenbach), Elke Rubenschuh-Jenschke (StS GHRF Offenbach).

Moderation & Fotos: Jörn E. von Specht

Special Guest Axel Krommer!

Ein langer Tag auf der MBM geht zu Ende. Geschaftt….

19:00 Uhr ist Showtime, eine Art Clubkonzert im Medienzentrum Frankfurt, ein kleiner Rahmen, nur wenige Plätze und die Medienexperten der Hessischen Studienseminar unter sich, vorn am Pult Axel Krommer, kompetent, unbeschwert, eloquent, feingeistig wie immer. Ein Vortrag der Extraklasse. Inhaltlich drehte sich alles  um das Thema „Paradigmen & Palliative Didaktik“. Axel Krommer fasste das SAMR-Modell an, „deinstallierte“ den Mehrwertbegriff und nahm das Auditorium im Rahmen des TV-Klassikers „Der Preis ist heiss“ mit in eine spannende Diskussionsrunde. Was für ein Abend!

Hier einige Impressionen vom Abend & ein großes Dankeschön an Axel Krommer, auch an Merten Giesen für die tolle Atmo im Medienzentrum.

Der Vortrag wurde vom Team des Medienzentrums Frankfurt aufgezeichnet und kann hier geschaut werden. Vielen Dank dafür!

Moderation & Fotos: Jörn E. von Specht

Video: Merten Giesen – mainTube – Quelle: Medienzentrum Frankfurt

Medienbildungsmesse – MBM 2019

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Impressionen von der MBM 2019 – Projekt Mefobi@n

 

Medientagung September 2019

Für den Auftakt der Septembertagung konnten wir Stefan Ruppaner von der Allemannenschule Wutöschingen gewinnen – ein Input-Vortrag par exellence… hier einige Impressionen vom Abend…

Der Vortrag wurde vom Team des Medienzentrums Frankfurt aufgezeichnet und kann hier geschaut werden. Vielen Dank dafür!

Moderation & Fotos: Jörn E. von Specht

Video: Merten Giesen– mainTube – Quelle: Medienzentrum Frankfurt

Freitag & weiter gehts…

Der dritte Tag startet mit einem Vortrag von Annika Gramoll: „Update Soziale Netzwerke“… die Referentin kenntsich aus, weiß, was Jugentliche wollen, was sie tun, wo sie im Netz unterwegs sind und, sie kann diese getroffenen Aussagen auch bestens mit aktuellen Zahlen aus der Forschung belegen. Und so geht es von Folie zu Folie, es wird gedeutet und analysiert, interpretiert und geraten und aufgeklärt.

Um die Anwesenden bei voller Konzentartion zu halten, nutzt Gramoll neben einer permanenten Auffrischung der Raumluft durch Stoßlüften kleine Motivations-Teaser wie „Jäger jagt Hase“ …

Gramoll

Nach einer kurzen Kaffeepause ging es um die Kooperation zwischen den Hessischen Medienzentren mit den Studienseminaren GHRF in Hessen. Dietlind Dietrich, Merten Giesen und Murat Alpoguz, die diesen Teil übernahmen, zeigten Möglichkeiten auf, wie eine wertvolle Verzahnung gelingen kann. Grundlage bildet das Prozessmodell, wobei ausschließlich projektorientiert gearbeitet wird. Somit erfahren LiV ein hohes Maß an Selbstwirksamkeit. Merten Giesen verweist adrauf, dass LiV gerade in Settings dieser Art regelrecht in Flow kommen, weit über die Anforderungen hinaus arbeiten. Die Themenwahl sowie deren Umsetzung ist völlig offen. Die entstandenen Projekte können jederzeit in den Unterricht einfließen.

MZ-STS

In einer offenen Diskussion wurden weiterführende Ideen und Strategien entwickelt. Vielen Dank!

Show-Einlage – Schokolade

…was ein wunderbarer Tagungstag, eigentlich eher ein Tagungstagabend, denn es ist inzwischen 20 Uhr, die letzte Gruppe hat ihre Arbeit beendet, man ist inzwischen bei den elektrischen Spielzeugen angekommen – ertönt ein bestens bekanntes Signal – FEUERALARM!!! – schnell wird der Landemodus der Drone erzwungen und man verlässt  Raum und Tagungshaus… kurz darauf trifft auch die Feuerwehr ein. Auch (Ex-)Kollege Michael Grau, der zur Berufsfeuerwehr nach Frankfurt wechselte, ist informiert und  fordert aus dem entlegenen Garmisch-Partenkirchen, ebenfalls auf einer Tagung, zum „Ruhe bewahren“ auf. Schnell stellt sich aber heraus, dass es ein Fehlalarm war und so zieht man wieder ein ins Haus und löscht, Löschen ist jetzt das Thema, den Durst in den Georgenstuben, der kleinen Kneipe im Keller des Wilhelm-Kempf-Hauses.

Für den entstandenen positiven Stress gibt es für alle einen fairgehandelten Schokoriegel.

Show-kolade

Bei diesem Artikel geht es in erster Linie nicht vorrangig um Product-Placement 🙂 .