Leherbildungsforum – Berufliche Fachrichtungen – Tag 2

von Specht ErklärfilmErklärfilme haben weiterhin Konjunktur. Wir berichteten bereits auf diesem Blog. Im Rahmen des Workshopangebotes des diesjährigen Lehrerbildungsforums Berufliche Fachrichtungen werden wir uns dieser Thematik noch einmal annehmen. Der Impulsvortrag von Jörn E. von Specht gibt  Einblicke zur Abgrenzung, zu Kriterien guter Erklärfilme, zu Weboberflächen, zur Gestaltung dieser Filme und letztlich auch zu Stolpersteinen oder Hürden. Anhand verschiedener Beispiele wurden Möglichkeiten des Einsatzes im eigenen Unterricht oder der Arbeit am Seminar aufgezeigt.

Die Teilnehmer_innen erkennen den Mehrwert selbst erstellter Medienprodukte (Erklärfilmsequenzen), indem sie in die Thematik eingeführt werden und selbst erste Produkte erstellen sowie deren Einsatzmöglichkeiten im Rahmen der Modularbeit und in der Schule diskutieren.

Für den Begriff Erklärfilm finden sich eine Vielzahl von Begriffen.Bildschirmfoto-2017-06-29-um-08.21.38.png

Das Handout des Vortrages lässt sich hier downloden (oder in das Bild (unten) klicken.

Erklärfim_Handout_Download

Im Workshop mit Manuel Panow und Jörn von Specht besteht die Möglichkeit auf verschiedene Weisen einen Erklärfilm  mit dem Tablet oder dem Mobiltelefon zu produziueren.

Im Praxisteil von Manuel Panow erfahren die Teilnehmer zunächst mehr zum grundlegenden Arbeiten mit dem iPad und benutzten die verschiedenen Kamerafunktionen. Zudem lernten sie die App „Explain Everything“, mit der verschiedenste digitale Inhalte wie Texte, Zeichnungen oder Fotos live mitgeschnitten und mit einer Sprachaufnahme kombiniert werden können. Mit der integrierten Video-Editor-App von Apple „iMovie“ lassen sich  Video- und Tonaufnahmen bearbeiten, durch Texteinblendungen ergänzen und zu einem Film zusammengesetzen. Während des kompletten Workshops erehalten die Teilnehmer hilfreiche Tipps und Tricks rund um das Erstellen von Erklärfilmen mit dem iPad.

Unter der Leitung von Jörn E. von Specht wird an der Trickbox gearbeitet. Alternativ steht die App „Adobe Spark Video“ als zukunftsweisener Ersatz für Explain Everything (die Kosten sind inzwischen arg gestiegen) zur Verfügung.

14. März 2018

Moderation: Jörn E. von Specht

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s