Zweiter Tag – AV Medienerziehung „Neue Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien in Ausbildung und Schule – Mobiles Lernen“

Moser_CsDer zweite Tag begann mit einem spannenden Vortrag zum Thema „Medienpädagogik in der Welt von Smartphones und der digitalen Medien“ mit Heinz Moser. Thematisch ging es um den Spagat zwischen „bewahrpädagogischen Ansätzen“ und schülerorientierten Räumen… Schule muss es schaffen, sich den aktuellen Tendenzen, welche die Lebenswelten der Schülerinnen und Schüler betreffen zu stellen. Betrachtet wurden die Lebensräume früher und heute, der Mix von ON und OFF, der digitale Lifestyle unserer Zeit, neue technische Herausforderungen uvm.

… man ist auch Bürger einer digitalen Gesellschaft … hiermit bringt Moser den Begriff der Digital Citizenship in die Diskussion.. gemeint ist damit ist ein Konzept, welches Lehrern, Führungspersonen im Technologiebereich und Eltern hilft, zu verstehen, was Lernende oder eben Technologie-Nutzer wissen sollten, um die vorhandene Technologie auf richtige und kreative Weise zu nutzen. Digital Citizenship ist mehr als ein Tool für Lehrkräfte; es ist der Weg, um Schüler bzw. Technologienutzer auf eine Gesellschaft vorzubereiten, die voll von Technologien ist. Digital Citizenship entspricht den Normen einer angemessenen, verantwortungsvollen Technologienutzung. Wir sehen zu oft Schülerinnen und Schüler oder Erwachsene, welche Technologien falsch und missbräuchlich nutzen und nicht wissen, was sie tun.

Den Vortrag haben wir an dieser Stelle noch einmal zum  Hören eingestelllt…

Nach dem spannenden Vortrag von Prof. Moser war Workshopzeit…. zunächst ging es um das Erstellen interaktiver Lernwerke für die Fenster- und Apfelwelt…

Herr Amus (Fa. coTec Rosenheim) zeigte wie sich mit MyBookMachine interaktive digitale Bücher oder e-Themenhefteerstellen lassen.

Dieter Umlauf (APD Trainer, Fulda) präsentierte iBooks Author für Fortgeschrittene…

Mit beiden Programmen lassen sich auch ohne Programmierkenntnisse beeindruckende interaktive Schulbücher mit Animationen, Diagrammen, Fotos sowie Videos herstellen und bereitstellen. Anders als gedruckte Schulbücher ist es einfach, Schulbücher auf einem aktuellen Stand zu halten.

Am Nachmittag ging es dann mit verschiedenen Workshop-Angeboten zum Thema Film und Video weiter…  (Urs Daun, Medienpädagoge Frankfurt) widmete sich der Thematik MIT DER SCHULKLASSE FILME MACHEN… Die Workshops selbst wurden in zwei Gruppen von Urs Daun / Anton Bollen / Esther Kuhn / David Henkel / Hanna Schmidl (LittleGirlMedia) und Markus Immel durchgeführt.

FFM_2015_Video_SetAlle Workshops  richteten sich an Lehrkräfte, die Film-Projekttage anbieten oder Unterrichtsinhalte filmpraktisch vermitteln wollen und machten anhand von eigenen Kurzfilmen deutlich, welche Möglichkeiten sich für den Lernraum Schule anbieten.

Filmschnitt_FFM

Moderation: Joachim Eisenträger & Jörn E. von Specht

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s