Erklärstück „Cyber-Mobbing“

In einer Zeit, in der das Leben von Kindern und Jugendlichen immer mehr im Internet organisiert wird, ist es wichtig, ihnen das Nutzungspotenzial des WWW aufzuzeigen, aber auch die Risiken.

Das vorliegende Erklärstück „Was ist Cyber-Mobbing?“ soll ein Aufklärungsfilm sein, der ab der 5. Klasse eingesetzt werden kann.

Den SuS soll zuerst die Bestandteile des Wortes Cyber-Mobbing nahe gebracht werden, bevor eine Definition des Begriffes aufgezeigt und schon auf den Bereich Schule bezogen wird. In einem nächsten Schritt wird erklärt, was an Cyber-Mobbing so neu ist im Gegenzug zu dem „herkömmlichen“ Mobbing auf dem Schulhof. Daraufhin wird aufgezeigt, welche Ursachen Cyber-Mobbing haben kann. Besonders wichtig erscheint der Punkt, wie sich Cyber-Mobbing bei den Opfern äußert, damit man als Außenstehender agieren kann. Den Abschluss bilden die Maßnahmen, die ergriffen werden müssen, um sich vor Cyber-Mobbing zu schützen. Dabei wird Augenmerk sowohl auf präventive Maßnahmen als auch auf solche gelegt, die eintreten müssen, wenn ein Mobbingfall bereits vorliegt.  Das Erklärstück ist im Stil dem der Sendung-mit-der-Maus nachempfunden. SuS kennen dieses Format und es vermittelt auf einfache, aber doch wirkungsvolle Weise unterschiedliche Wissensinhalte. Es sollte sich als selbstverständlich verstehen, dass sich das Erklärstück als Teil einer Unterrichtsreihe zum Thema Cyber-Mobbing versteht. Die technische Realisierung des Erklärstücks erfolgte über eine Powerpoint Präsentation, die später, mit Kommentar, in ihrem Verlauf abgefilmt wurde. Hierzu wurde das Bild mit dem Screencapture Programm Fraps aufgenommen und der Ton über ein an einen Laptop angeschlossenes Headset. Die von Fraps ausgegebenen Dateien waren im .avi Format und wären von den LiV später in das komprimiertere .mp4 Format überführt worden. Hierzu wäre das Freeware Encoding Programm MeGUI genutzt worden. Allerdings stellte sich heraus, dass einige der .avi Dateien korrupt waren und dadurch eine Kompression nicht möglich war.

LiV Ann Christin M, Tobias U., Alina W. im Rahmen der Ausbildungsveranstaltung “Medienerziehung” am Studienseminar GHRF in Marburg 2013

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s